Accueil, Connexion ou S'enregistrer

doux shampoing sans sulfate Conçu et confectionné en France.

vitalizing shampoo

Prix 7,90 € / 200ml Prix de base: 3,95 € / 100ml

Usage:

cheveux secs, normaux et gras

L’action:

    hydratant, nettoyant, nourissant, protecteur, régénérant,
7,90 €

Description:

Ce shampooing biologique naturel sans sulfate ni parabènes  et sans silicone, peut-être utilise pour les soins  des  cheveux même les plus  délicats.  Il nettoie en profondeur sans pour autant irriter le cuir chevelu. Il apporte aux cheveux l’éclat et souplesse.

Conseils d’utilisation

Faire mousser une petite quantité de shampooing sur les cheveux mouillés.  Rincer à l'eau tiède. Pour un meilleur effet, répéter. En cas des cheveux secs, une seule application est suffisante.

AQUA (WATER), ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE*, AMMONIUM LAURYL SULFATE, COCAMIDOPROPYL BETAINE, GLYCERIN, INULIN, PARFUM (FRAGRANCE), SODIUM CHLORIDE, CAPRYLYL/CAPRYL GLUCOSIDE, GLUCONOLACTONE, SODIUM BENZOATE, MEL (HONEY) EXTRACT, POTASSIUM SORBATE, C12-16 ALCOHOLS, AMMONIUM SULFATE, SODIUM HYDROXIDE, CITRIC ACID, CALCIUM GLUCONATE

* from organic farming

 Love me Green garanti :

• des cosmétiques naturels basés sur des ingrédients naturels, extraits de plantes bio et huiles bio

• des produits bios conçus et fabriqués en France

* des parfums et arômes naturels

• des crèmes bio sans Isopropyl Palmitate

• des produits des soins sans parabens, sans silicones, sulfates et paraffines & pétrole

•pas des tests sur des animaux

•Ecocert certifiés

Shampoo without Silicon

T

 

Shampoo ohne Silikone, ohne Parabene, ohne SLS – warum?

Silikone – der Stoff der für den Glanz sorgt

Es gibt Aussagen, dass herkömmliche Shampoos (aber auch Conditioner / Haarspülungen) mit Silikon die Haare und die Kopfhaut auf die Dauer schädigen. Die Statements sind abhängig von der Quelle mehr oder weniger deutlich. Aber die Richtung der Aussagen bei Vogue, Brigitte usw. sind klar. Besonders deutlich wird hier Öko-Test, wo der Fachbereichsleiter der Hessischen Landesinnung der Friseure zitiert wird: "Silikone legen sich an die Haarschuppen, machen das Haar geschmeidig und vermitteln das Gefühl, es sei gesund". Dieses Gefühl entsteht, weil Silikone die nicht ausgewaschen werden sich wie eine Folie über die Haare legen. Diese Folie wird bei jedem Waschen dicker und schwerer. Aber das Silikon auf der Oberfläche der Haare sorgt für den Glanz und die Geschmeidigkeit. Unter dieser Folie trocknet das Haar aus und wird matt und spröde. Das hat nichts mit natürlichem und gesundem Haar zutun.

Aber es gibt auch noch einen anderen Aspekt. Laut Bundesamt für Umwelt sind in Kosmetik eingesetzte Silikone schwer abbaubar und finden sich im Klärschlamm unserer Kläranlagen wieder. Und damit werden sie im Dünger auf unsere Felder ausgebracht.

Silikone können auf der Liste der Inhaltstoffe (INCI-Liste) eines Produktes erkannt werden. Sie enden oft mit ….xane oder …. cone. Zertifizierte Biokosmetik ist ohne Silikone da sie nicht als Inhaltsstoff zugelassen sind.

Konservierungsmittel - Parabene

Wie in vielen Produkten werden auch in kosmetischen Produkten Konservierungsmittel eingesetzt. Hierzu dienen Parabene. Es besteht der Verdacht, dass diese Parabene Allergien auslösen. Bestätigt ist das allerdings nicht und hierzu gibt es sehr unterschiedliche Aussagen. Aber es gibt noch ein anderes Problem. Das  weibliche Hormon Östrogen ist Parabenen ziemlich ähnlich. Auch hier gibt es unterschiedliche Aussagen ob eine zusätzliche Zuführung von Hormonen schädlich für unsere Gesundheit ist. Fakt ist, Parabene sind aufgrund der EU-Kosmetikverordnung als Inhaltsstoff für Kosmetik erlaubt. Das Bundesamt für Risikobewertung sagt: „Ein genereller Einsatz von Parabenen in Kosmetik ist nicht sinnvoll.“ Ganz deutlich bezieht der Bund für Naturschutz Position: „Sie sind meist nicht akut giftig, können jedoch wichtige Entwicklungsprozesse stören. Eine Untersuchung im Auftrag der Europäischen Kommission bringt Parabene mit verfrühter Pubertät bei Mädchen, Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Brustkrebs, Schilddrüsenkrebs und Störungen der Nervenentwicklung in Verbindung. Besonders empfindlich reagieren Föten im Mutterleib, Kleinkinder und Pubertierende auf die hormonellen Schadstoffe.“ Es wird besonders darauf hingewiesen, dass sich die Wirkung hormonell wirksamer Stoffe gegenseitig verstärken kann. Sie wirken in der Kombination wie ein Chemiecocktail und gerade dieser Effekt wird bei der Risikobewertung nicht berücksichtigt, bemängelt der Bund für Naturschutz. Konservierungsstoffe sind aber nötig für Produkte mit hohem Wasser und Eiweißanteil (wie Shampoos) gerade weil z.B. Bakterien hier einen perfekten Nährboden finden.

Was also tun um auf Parabene zu verzichten?

Das hängt ganz wesentlich von der Rezeptur ab. Zum Beispiel sorgt bei Parfüms der hohe Alkohlanteil für lange Haltbarkeit. Das geht bei Shampoos nur in einem sehr geringen Maß, da Alkohol das Haar und die Kopfhaut austrocknen. Ein richtig gewählter pH-Wert kann helfen. Und natürlich Keimfreiheit bei der Herstellung und der Abfüllung des Produktes. Das heißt, bei der Fertigung muss besondere Sorgfalt walten. Daher legt ECOCERT nicht nur hohe Maßstäbe bei der Rezeptur und den erlaubten Konservierungsstoffen an sondern kontrolliert auch den Fertigungsprozess und die dort eingesetzten  Reinigungsmittel. Zum Beispiel macht gerade die nötige Keimfreiheit das Herstellen von Naturkosmetik zu Hause schwierig. Zusammenfassend ist zu sagen, dass ein großes know how und das genaue Abstimmen der einzelnen Maßnahmen nötigt sind, um auf Parabene verzichten zu können.  Wir halten auch die regelmäßig Kontrolle aller am Fertigungsprozess Beteiligten für unerlässlich.

Warum  Sodium Laureth Sulfate (SLS)?

Mit Shampoos waschen wir die Haare und die Kopfhaut. Hierzu benötigt es eines schäumenden Waschmittels – SLS (Sodium Laureth Sulfate). Was ist so kritisch an SLS? Es ist ein sehr starkes künstliches Tensid und kann Allergien, gerade der Kopfhaut auslösen. In zertifizierter Naturkosmetik wird SLS nicht eingesetzt.  ECOCERT verbietet es völlig. Alternativen bietet zum Beispiel ALS (Ammonium Lauryl Sulfat). Es ist wesentlich milder als SLS und hat einen natürlichen Ursprung. Aber am Ende auch hier ist die Rezeptur extrem wichtig, denn ein Bio Shampoo soll die Haare und die Kopfhaut reinigen und nicht zuletzt pflegen.  

Was ist die Alternative?

Bio Shampoo ohne Silikone, ohne Parabene, ohne SLS. Allerdings muss erstmal die Silikonfolie über den Haaren ausgewaschen werden. Das benötige mehrere Waschungen mit dem Bio Shampoo. Ist die Silikonschicht erst einmal weg, ist das Ergebnis nicht besonders ermutigend den nun wird sichtbar in welchem Zustand sich das Haar befindet. Abhängig davon wie lange es durch eine Silikonschicht versiegelt war und in welchem Zustand es sich befindet, ist es erst einmal  matt und spröde. Jetzt darf sich Frau oder Mann nicht erschrecken lassen und muss etwas durchhalte Willen an den Tag legen. Es benötigt so ca. 2 bis 3 Wochen um Haare und Kopfhaut mit Wirkstoffen und Feuchtigkeit  zu versorgen, dann ist in der Regel der natürliche Glanz, die natürliche Geschmeidigkeit und die Fülle zurück. Wir sind der Meinung, dass sich diese Umstellung auf jeden Fall lohnt. Gerade mit Blick auf ein gesundes und natürliches Haar.

Newsletter